TiO2 und nachhaltige Chemikalien

Die Titanium Dioxide Manufacturers Association (TDMA) vertritt die wichtigsten Produzenten von Titandioxid (TiO2) und ist seit 1974 deren Interessenvertretung in Europa. Die TDMA ist eine Branchengruppe des European Chemical Industry Council (Cefic), der rund 29.000 Chemieunternehmen in ganz Europa repräsentiert. Die TDMA unterstützt den European Green Deal und das Bestreben Europas, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Die EU Chemicals Strategy for Sustainability ist eine Vorzeigeinitiative im Rahmen des European Green Deal. Es handelt sich um einen umfassenden Plan, um die Chemikalien-Innovation und die Wettbewerbsfähigkeit der chemischen Industrie der EU zu fördern und gleichzeitig sicherzustellen, dass Chemikalien für die Kreislaufwirtschaft geeignet sind. Die TDMA wird sich voll und ganz hieran beteiligen, um den European Green Deal im Einklang mit der Reaktion des Cefics auf die Chemicals Strategy for Sustainability in die Realität umzusetzen.

Umweltfreundlichere Produktion von Chemikalien

Die EU Chemicals Strategy for Sustainability wird den Übergang zu Chemikalien anstreben, die „gewollt sicher und nachhaltig“ sind,um Europa zu einem weltweiten Vorreiter zu machen und Innovation zu fördern.

Chemikalien sind unerlässlich für die Art und Weise, wie wir unser Leben gestalten, und sind außerdem die Bausteine für eine nachhaltige Zukunft. Deshalb zielt die Chemicals Strategy for Sustainability darauf ab, umweltfreundlichere Produktionsprozesse zu implementieren. Die chemische Industrie Europas investiert, in enger Zusammenarbeit mit der Wertschöpfungskette, in die Dekarbonisierung ihrer industriellen Prozesse. Die Branche ist eine treibende Kraft bei der Umsetzung des European Green Deal.

Titandioxid spielt bei dieser Bemühung eine wichtige Rolle. TiO2 ist eine essentielle Chemikalie, sie ist sicher für den menschlichen Gebrauch und ein wichtiger Inhaltsstoff in Tausenden von Produkten, die wir täglich sehen und verwenden. Die TiO2-Branche reduziert ihreCO2-Emissionen. Die TDMA hat eine Methodik zur Lebenszyklusanalyse entwickelt, um die durchschnittlichen „Cradle-to-Gate“-CO2-Emissionen der Branche zu berechnen, was der Branche hilft, ihre Performance zu überwachen und zu messen. Die TDMA ermutigt ihre Kunden und Lieferanten, diese Daten zu verwenden, um die Umweltbeeinflussungen, einschließlich der CO2-Emissionen ihrer eigenen Produkte, die TiO2 enthalten, zu bewerten.

Sicherheit, Nachhaltigkeit und die Kreislaufwirtschaft

Die Chemicals Strategy for Sustainability befasst sich auch mit dem chemischen Gehalt von Produkten und Abfällen, um sicherzustellen, dass Materialien sicher recycelt werden können. Die Strategie unterstützt den EU Circular Economy Action Plan, der die Bedeutung eines nachhaltigen Produktdesigns betont. Bis zu 80% der Umweltauswirkungen eines Produkts entscheiden sich in der Designphase¹.

Natürlich sollten nachhaltige Produkte mit den effektivsten Materialien hergestellt werden, um eine hohe Leistung unter Verwendung möglichst geringer Ressourcen zu gewährleisten. Die Materialien sollten haltbar sein, um die Produktlebensdauer zu verlängern und Abfall zu reduzieren, und die Produkte müssen recycelbar sein. Die Eigenschaften von TiO2 können die Produkte verbessern und dazu beitragen, sie für die Kreislaufwirtschaft geeignet zu machen.

So werden zum Beispiel etwa 95% der Farben mit TiO2-Weißpigment hergestellt. Es ist ein wichtiger Inhaltsstoff, der dazu beiträgt, langlebige Farben für Innen- und Außenbereiche  zu produzieren. Farben machen etwa 50% des weltweiten TiO2-Verbrauchs aus. Eine Studie hinsichtlich der Umweltbelastung von Dekorationsfarben zeigt, dass hochwertige Farben mit hohem TiO2-Pigmentgehalt den geringsten Einfluss auf die Umwelt haben. Dies liegt daran, dass Farben mit hohem TiO2-Gehalt die höchste Deckkraft haben. Das bedeutet, dass weniger Farbschichten erforderlich sind, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, was das benötigte Farbvolumen reduziert. Farben wie diese sind außerdem haltbarer, schützen die Materialien, die sie beschichten, und verbessern ihre Langlebigkeit. Auf diese Weise reduziert TiO2 die Umweltbeeinflussung indem es den Renovierungsbedarf reduziert.

Sustainable chemical hybrid car

Die Kreislaufwirtschaft profitiert auch in unzähligen anderen Produkten von TiO2, von Kleidung und Küchengeräten bis hin zu Möbeln und unterirdischen Süßwasserrohren. TiO2 wird auch in innovativen Technologien eingesetzt, um erneuerbare Energiequellen sowie die Batterieeffizienz zu verbessern. TiO2-haltiger Abfall kann auf sichere Art und Weise recycelt werden².

Die TDMA arbeitet mit den europäischen Institutionen zusammen, um die wegweisenden Initiativen umzusetzen, die durch den Green Deal eingeführt werden.

¹ https://tdma.info/news/classification-of-titanium-dioxide-impact-on-waste/

² https://ec.europa.eu/environment/circular-economy/