Wie Titandioxid Kunststoffe in Außenbereichen schützt

Eine längere Lebensdauer von Kunststoffen in Außenbereichen hilft ihr Erscheinungsbild zu bewahren und macht sie solider und nachhaltiger.

 

Wenn Sie je erlebt haben, wie ein altes Foto, eine Holzbank oder sogar Ihre Kleidung mit der Zeit ausbleicht, wissen Sie, welche Auswirkungen das Sonnenlicht haben kann. Betrachten Sie nun Ihre Regenrinnen, PVC-Fensterrahmen oder die Kunststoffmöbel in Ihrem Garten.

Wenn diese nicht ausgeblichen sind, ist es gut möglich, dass sie einen Stoff enthalten, der die Leuchtkraft und Robustheit dieser Kunststoffe gegen die Elemente bewahrt und Ihnen so sowohl Zeit als auch Geld spart.

Titandioxid (TiO2) ist eine vielseitige Substanz, die in zahlreichen Produkten, darunter Farbe, Papier, Kunststoff und Lebensmittel, zum Einsatz kommt. Zu den zahlreichen nützlichen Merkmalen von TiO2 gehören die Lichtbrechungseigenschaften, Robustheit und Farbbrillanz, wodurch es sich ideal als Zusatzstoff für Kunststoffe eignet, die in Außenbereichen verwendet werden. Es verleiht ihnen die erforderliche Robustheit, der Witterung und Schäden durch Sonneneinstrahlung zu widerstehen.

 

red and blue coloured plastic

 

Kampf gegen die Elemente

Neben natürlicher Widerstandsfähigkeit gegen die Elemente weist TiO2 zudem eine gute UV-Absorption und Lichtstreuung auf, die das Altern den Elementen ausgesetzter Materialien verhindert. Wird Titandioxid in die Kunstharze kunststoffbasierter Produkte eingearbeitet, stellt es sicher, dass keine UV-Strahlen durchdringen und das Produkt sowie dessen Erscheinungsbild beschädigen können.

Dies ist für bestimmte Baustoffe im Bauwesen höchst wichtig. Titandioxid ist nicht entflammbar, unlöslich und robust, wodurch es sich offensichtlich zur Verwendung bei Kunststoffen in Außenbereichen eignet.

 

PVC-Leistung

Titandioxid findet sich vor allem im universell verwendeten Produkt Polyvinylchlorid – besser bekannt als PVC – wieder. PVC ist für seine Robustheit und Widerstandskraft bekannt und kommt bei zahlreichen Produkten aus Kunststoff für Außenbereiche zum Einsatz.

TiO2, das bei PVC verwendet wird, trägt zum Schutz von Rohren in Außenbereichen bei, die für Wohnungen und Gebäude höchst wichtig sind, da sie beispielsweise Strom, Wasser und Gas transportieren. Es wird geschätzt, dass PVC-Rohre bis zu 100 Jahre lang genutzt werden können[1].

 

Türen und Fenster

Titandioxid findet sich zudem in PVC-Türen und Fenstern. Türen und Fenster sind den Elementen ausgesetzt – TiO2 schützt sie vor Witterung, Wärme und UV-Schäden. Dies ist besonders wichtig, da sich durch Instandhaltung der Kunststoffe in Türen und Fenstern die Struktur des gesamten Gebäudes schützen lässt.

Im Bauwesen sind Robustheit und Zuverlässigkeit für die Sicherheit und erfolgreiche Nutzung. Durch die Stärke und Robustheit von TiO2 stellt der Stoff eine zuverlässige und beliebte Option für Baustoffe dar.

 

man floating in pink plastic ring in a pool

 

Kräftige Farben

Titandioxid weist einen hohen Refraktionsindex und ausgezeichnete Lichtstreuungseigenschaften auf, wodurch es ausgezeichnete reflektierende und optische Merkmale besitzt[2]. Neben der Möglichkeit zur Farbaufhellung steigert der Stoff zudem die Farbstärke, wodurch weiße und andere helle Kunststoffe so hell wie nur möglich sind.

Daher wird Titandioxid als Zusatzstoff für Kunststoffe, insbesondere für den Außenbereich, immer beliebter. Im Jahre 2014 überstieg die weltweite Produktion neun Millionen Tonnen und die globale Nachfrage wächst seitdem ununterbrochen weiter.